Neue Supply Chain Management (SCM) Features im Dynamics AX Standard

Während der Microsoft WPC2013 (Worldwide Partner Conference) in Houston anfangs Juli 2013, hat Microsoft Einblicke in die weitere Roadmap von Microsoft Dynamics AX2012 gegeben. Ein nächstes „feature pack“ ist für das 4. Quartal 2013 vorgesehen. Neben zusätzlichen horizontalen Funktionalitäten im Bereich “life cycle services” oder Budgetplanung, war die offizielle Ankündigung zur Erweiterung von industriespezifischen Funktionen im Bereich vom Supply Chain Management (SCM). Um diese Produkterweiterungen zu erzielen, hat Microsoft angekündigt, vom amerikanischen Anbieter Blue Horseshoe die Module „Warehousing for AX“ (WAX) und „Transportation for AX“ (TRAX) zu übernehmen.

Durch den engen Kontakt zum Microsoft Business Solution Team hatte CAPcargo bereits seit einiger Zeit Kenntnisse über diese Erweiterungen im Bereich SCM. Es ist uns wichtig zu unterstreichen, dass die vorgesehenen Produkt Erweiterungen und die bestehenden CAPcargo Module einen anderen Fokus und insbesondere einen unterschiedlichen Zielmarkt haben. Wie üblich kommuniziert Microsoft zu diesem Zeitpunkt noch keine detaillierte Inhalte zu den neuen Features. Aus diesem Grund sind klare Aussagen nur schwer machbar. Nichts desto trotz, basierend auf unseren kürzlichen Gesprächen mit Microsoft, können wir bereits gewisse Informationen weitergeben.

Mit diesem bevorstehenden AX Feature Pack wird es Produktions- und Handelsunternehmen ermöglichen, die globale Supply Chain besser zu organisieren. Die wesentlichen Erweiterungen sind hauptsächlich im Lagerbereich vorgesehen, wie eine verbesserte Bestandeskontrolle, eingebettete Funksteuerung, Lagerein- und Auslagerungshandling oder eine Kostenabstimmung. Alle Logistiktransaktionen setzen einen Ursprung oder eine Bestimmung im AX Lager voraus.

Die CAPcargo Module haben hingegen einen unterschiedlichen Fokus und Funktionalitätenumfang. CAPcargo hat eine eigene Entität „Transportauftrag“. Dadurch kann die wirkliche Logik der Transportwirtschaft in Microsoft Dynamics AX abgebildet werden. Die erwähnten neuen AX Funktionalitäten basieren ausschliesslich auf AX Verkaufs- oder Einkaufsaufträgen und unterstützen deshalb die spezifischen Prozesse zum Beispiel von Frachtführern, Transport- oder Speditionsunternehmen nicht.

Für Distributoren, Produktions- oder Handelsunternehmen, welche tiefergreifende logistische Funktionalitäten benötigen, ist bestätigt, dass die CAPcargo Module Bereiche abdecken, welche die zukünftigen AX Möglichkeiten nicht bieten werden. Dies ist insbesondere bei Unternehmen der Fall, bei welchen die Lieferungen wie zu Endkunden, Verkaufspunkten oder auf Baustellen ein wichtiger Bestandteil der gesamten Wertschöpfungskette bildet. Beispielsweise die einzigartigen „Sendungsbilder“-Funktionalitäten erlauben eine intelligente Bündelung von mehreren Aufträgen zu einem Transportauftrag. Dies hilft nicht nur dem Speditionsteam eine bessere Übersicht zu wahren, sondern ist ein Schlüsselfaktor um die Logistikkosten effektiv zu reduzieren.

CAPcargo sieht den angekündigten Erweiterungen sehr positiv entgegen. Insbesondere im Lagerumfeld werden Logistikdienstleister von einer besseren Lösungsabdeckung direkt im Standard profitieren können.